Navigation überspringenSitemap anzeigen
Eckhard Lüling - Logo
  • Twitter branding
  • Facebook branding
COVID-19 News

COVID-19 - Die Corona-Epidemie und die möglichen Folgen für Ihre Immobilie

Fakt ist: Je länger die Pandemie anhält, je größer wird das wirtschaftliche Risiko. Bis ein geeigneter Impfstoff kommt, bleibt uns die Corona Krise erhalten. Experten gehen davon aus, dass dies noch bis Ende 2021 dauern kann.

Eines steht jetzt schon fest: Nichts wird mehr so sein wie vorher. Und das wird uns alle betreffen. Darauf müssen wir uns einstellen.
 
Wir geben Ihnen einige wichtige Hinweise für Entscheidungen zum Thema Immobilien:
 
  1. Wir möchten unser Haus/Wohnung verkaufen - müssen wir mit Preisabschlägen rechnen? 
    In der Regel ja. Natürlich bestimmt die Lage und der Zustand die Nachfrage. Je größer, umso besser.
  2. Ist mit einem vermehrten Angebot von Immobilien in den nächsten 18 Monaten zu rechnen?
    Ja - und dadurch kommt es zu Preisverschiebungen, da das Angebot größer und die Nachfrage von potenziellen Käufern kleiner wird.
  3. Macht es Sinn, unser Ferienhaus/Ferienwohnung jetzt dauerhaft zu vermieten?
    Bevor es langfristig leer steht, würden wir zu einer befristeten Dauervermietung raten.
  4. Kommt es bei gewerblichen Immobilien, z. B. Ladenlokal, zu Mietpreissenkungen? 
    Auf jeden Fall, da sich dass gesamte gesellschaftliche Leben verändern wird - z. B. durch die Nutzung des Online Handel usw.
  5. Lohnt sich ein Neubau für die Vermietung von Wohnungen als Kapitalanlage?
    In der Regel nicht, da die Baukosten hoch sind und dadurch i. d. R. nur eine kleine Mietrendite erwirtschaftet wird.
  6. Sollten wir uns jetzt von vermieteten Wohnungen oder Häusern trennen und diese verkaufen? 
    Nein. Denn es gibt keine attraktive Alternativen.
  7. Macht es Sinn, jetzt Renovierungen am eigenen Objekt durchzuführen? 
    Auf jeden Fall. Dies ist gut investiertes Geld und schafft Lebensqualität.
  8. Welche Schwierigkeiten können jetzt bei einem anstehenden Immobilienverkauf auftreten? 
    Zunächst sind durch die gesetzlichen Vorschriften Einschränkungen gegeben. Abstand halten, Personenanzahl, Hygiene usw. Dann kann es zu Verzögerungen der Kaufpreiszahlungen kommen, da viele Gerichte nur mit einer Notbesetzung arbeiten und somit die Voraussetzungen für die Kaufpreiszahlungen nicht erfüllt werden können. Dies ist wichtig zu bedenken, u. a. wegen der Übergabe und einer möglichen Ablösung von Forderungen/Baufinanzierung usw.
  9. Wie wird sich der Wert einer Immobilie zukünftig entwickeln? 
    Auch hier kommt es auf den Standort und die Lage an. In Ballungsgebieten beispielsweise ist die Kaufkraft größer als in ländlichen Bereichen. Ferner kommt es auf die Lage, Ausstattung und Zustand an. - Darum wenn möglich, immer Hand anlegen, dass es zu keinem Renovierungsstau kommt. Dann kann es nur zu kleinen Schwankungen nach oben oder unten kommen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass es zu großen Preisabstürzen kommen kann. Denn es lässt sich i. d. R. jede Immobilie an jedem Ort verkaufen: Es liegt immer an dem Verkaufspreis.
  10. Sollte man gerade jetzt in Immobilien investieren? 
    Es kommt auf das Objekt, die Lage und den Preis an: wenn alles stimmt: ja! Denn Immobilien sind nach wie vor ein inflationsgeschütztes Investment.

Rufen Sie uns gerne an. Sie erhalten eine ehrliche Einschätzung. Oder schreiben Sie uns.

Stand: 23.04.2020

Lüling Immobilien

Bis zu 500€ Provision sichern!

Lüling Immobilien Emden zahlt Ihnen eine Provision bis zu 500€ für einen erfolgreichen Tipp! Ist Ihnen jemand bekannt, der beabsichtigt, seine Immobilie oder Wohnung zu verkaufen oder zu vermieten?

Hier die 3 wichtigsten Fragen, die zu diesem Thema immer wieder gestellt werden:

  1. Welche Objekte können empfohlen werden?
    Sie können jedes Haus oder Wohnung vorschlagen, welches kurzfristig oder in absehbarer Zeit verkauft bzw. vermietet werden soll. Dazu wird vorausgesetzt, dass uns die Immobilie noch nicht bekannt ist oder diese bereits über einen anderen Immobilienmakler gemakelt wird.
  2. Was passiert nach dem gegebenen Tipp?
    Wir prüfen, ob uns die empfohlene Immobilie bereits bekannt ist. Sofern dies nicht der Fall ist, nehmen wir mit dem Eigentümer Kontakt auf und vereinbaren einen Termin.
  3. Wie hoch ist die Provision?
    Sie erhalten nach Zahlung der Maklercourtage seitens des Käufers oder Mieters bis zu 5 % der Nettoinnenprovision, höchstens jedoch € 500,– pro Objekt. Lüling Immobilien lässt Sie an dem Erfolg teilhaben.
Eckhard Lüling - Logo
ProvenExpert Bewertungen laden

Anbieter: Expert Systems AG (Datenschutzerklärung)

Zum Seitenanfang

Immobilien Suche

Welche Art der Immobilie suchen Sie?

Zur Miete Zum Kauf

Merkzettel

Merkzettel bearbeiten Anfrage versenden